Das Projekt "Über Stock und Stein - Bühne in Bewegung" inszeniert ein Open-Air-Stück und wird sowohl die Bühne, die Spielerin als auch das Publikum in Bewegung bringen.




Aufführungstermine:

09.09.2021 - 09.30 Uhr
Abtnaundorfer Teich, Leipzig
Treffpunkt: Denkmal am Teich
Bei Regen / Schlechtwetter muss die Veranstaltung u.U. abgesagt und terminlich verschoben werden. Bitte informieren Sie sich am Veranstaltungstag im Terminkalender!



10.09.2021 - 09.30 Uhr
Treffpunkt: Halle 5 e.V., Windscheidstraße 51, 04177 Leipzig
Bei Regen / Schlechtwetter erfolgt die Aufführung in der Halle 5.

Eine Kooperation mit Halle 5 e.V.



19.09.2021 - 15.00 Uhr
Treffpunkt: Botanischer Garten Oberholz, Störmthaler Straße 2, 04463 Großpösna
Bei Regen / Schlechtwetter erfolgt die Aufführung im Gewächshaus.

Eine Kooperation mit Kuhstall e.V.


Bitte Kissen / Sitzgelegenheit mitbringen!




Inszenierungsprotokoll zum Stück: "Wie heiratet man einen Prinzen?"



Nach der St
ückrecherche und der Themenwahl wurde in der Konzeptionswoche vom 1.3.-5.3.21 in Testorf das Stück konzipiert. Die Bühne wurde mit Pappe, Holz entwickelt und improvisiert und der Stückablauf mit Dummies angelegt. Im Anschluss erfolgte die Herstellung einer Probebühne mit kompletter Funktionalität und die Figuren, sowie die Requisiten wurden hergestellt.



Stückprobe mit der Probebühne, den Figuren, Requisiten vom 6.-9.4.21. Weiteres Durchstellen des Stückes mit Textentwicklung und Überprüfung des Spielkonzeptes in Großpösna, KuHstall e.V.. Weitere Detailfestlegungen für Bühnen- und Figurenbau und notwendigen Requisiten wurden getroffen sowie die Funktionalität der Bühne erweitert. Erste Gedanken zum Musikkonzept entstanden und die Tontechnik wurde getestet. Im Anschluss erfolgte der Bühnenbau mit voller Funktionalität Flachfiguren wurden angefertigt.



Stückprobe mit der funktional fertigen Bühne, den Figuren und Requisiten vom 10.5.-14.5.21. Der Stückablauf wurde verfeinert, Text und Lieder weiterentwickelt und die Bühnenlogistik erarbeitet. Die Requisiten wurden erprobt, Spielabläufe angepasst und die Charaktere der Figuren vertiefend angelegt. Entscheidungen zur Farbgebung der Requisiten, der Bühne, der Flachfiguren, des Kostüms sowie Materiafragen wurden getroffen.

Nun werden die Bühne, Figuren, Requisiten fertiggestellt und das Kostüm hergestelt.



Stückprobe im Juni mit der fertigen Bühne, allen Requisten im Theatersaal. Figuren werden an meine Hände angepasst, die Szenen bekommen Feinschliff und die Umbauszenen werden erfunden und ins Spiel gebracht. Dörte ist nicht nur Regisseurin, sondern hat goldene, zupackende Hände! Gaby hat uns so schöne Figuren angefertigt, da macht das Proben Spaß! Und trotzdem ist die Bauliste noch lang…



Endproben im August nach jeder Probenphase mit der Regisseurin, übt man als Spielerin den Stückablauf, bereitet die nächsten Proben vor und übt,übt, übt… Irgendwann ist die Bauliste ganz kurz und fast alles fertig und die Endprobenphase beginnt. Das Stück will in die Welt.

Und wenn die Durchlaufproben immer besser werden und die Probeaufführungen mit Kindern das Spielkonzept bestätigen … dann freut man sich auf die PREMIERE!





























NEUSTART KULTUR #TAKEPART
Hier klicken, um zum Seitenanfang zu springenHier klicken, um zum Seitenanfang zu springen

PROJEKTE IN VORBEREITUNG:

PROJEKTE IN VORBEREITUNG:

Inszenierung: Wie heiratet man einen Prinzen?




Hier klicken, um zur Startseite zurückzugelangen
Hier springen Sie direkt zur Vita von Meike Kreim Hier springen Sie direkt zur Vita von Meike Kreim