Stadtmusikant zu sein - das wär's, denkt der alte Esel und macht sich auf den Weg nach Bremen.

 

Doch was ist das? Nicht nur er ist herrenlos!

 

Auch Hund, Katze und Huhn nahmen Reißaus vor ihren hartherzigen Herren.

 

Sein Traum vom Stadtmusikanten vereint sie zu einer tierischen Combo, die alle Gefahren des Unterwegsseins meistert.

Mit den Mitteln des Puppentheaters haben wir ein Stück erarbeitet, das dem Zuschauer auf heitere Weise einen Spiegel vorhält und ihn zum Nachdenken über sein Verhältnis zu Tieren anregt.

 

Wie im Märchen finden die Tiere die Kraft, neu anzufangen und sich von den Menschen zu lösen, um Selbstverantwortung für sich und ihr Leben zu übernehmen.

 

Sie erkennen, dass sie gemeinsam stark sein können, und diese Gewissheit sollen auch unsere kleinen und großen Zuschauer nach dem Besuch unserer Vorstellung mitnehmen.

 

Premiere war am 17.10. 2001 im Puppentheater Sterntaler.

 

 

Regie: Horst Günther

Ausstattung: Annekatrin Heyne, Jörg Bock-Dahmen

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Leipzig.

PROJEKTE: RÜCKBLICK

Hier klicken, um zum Seitenanfang zu springenHier klicken, um zum Seitenanfang zu springen
DIE BREMER STADTMUSIKANTEN

PROJEKTE: RÜCKBLICK

Hier klicken, um zur Startseite zurückzugelangen
Hier springen Sie direkt zur Vita von Meike Kreim Hier springen Sie direkt zur Vita von Meike Kreim